Crefelder Tennis Club - Krefeld Open
Crefelder Tennis Club 1984 e.V.
Kempener Allee 146 - 47803 Krefeld

 


31. Krefeld -Open Turnier
für Seniorinnen und Senioren
DTB Senior-Cup Master-Serie
Einstufung „KAT S1“

Werner Mertins Gedächtnisturnier
“Das Queensturnier von Deutschland”
vom 11. -18. Juli 2021


Liebe Tennisfreunde,
herzlich willkommen in der Samt- und Seidenstadt zum 31. Turnier.

Durch die Corona bedingten Verhaltensregeln wurde uns im Vorjahr viel abverlangt. Wir haben alles getan, um unter Beachtung der strengen Auflagen das Turnier auszurichten. Besonders gefreut hat uns die große Resonanz für die Teilnahme, die mit 312 Teilnehmer/innen erheblich höher war als im Vorjahr. Danke für die vielen anerkennenden Worte, die wir erhalten haben. Vielleicht war unser Jubiläumsturnier ein schöner Ersatz für den Ausfall der Nationalen Deutschen Meisterschaften in Bad Neuenahr. Mit Stolz können wir für uns in Anspruch nehmen, dass die Krefeld-Open zu den erfolgreichsten Turnieren in Deutschland gehören. Wir würden uns daher über eure (erneute) Teilnahme im Juli sehr freuen.

Pressestimmen: Krefeld-Open übertreffen alle Erwartungen (Extra Tipp) - Spitzenklasse im Seniorenbereich 
(Stadtspiegel) - Die Krefeld-Open gehören zu den bedeutendsten Seniorenturnieren in Deutschland (WZ) – Krefeld-Open locken mit hochkarätigen Tennisspielern (RP) - CTC rockt die Krefeld-Open (Niederrhein-Tennis), Hitzeschlachten in der Samt- und Seidenstadt (SENIOR TENNIS SERVICE)

Spielerstimmen: Manfred Jungnitsch: „Es gibt kein besseres Turnier in Deutschland. Ich werde immer gerne nach Krefeld kommen“. Johny Goudenbour: "Die Krefeld-Open sind das beste und schönste Turnier, was ich je gespielt habe. Shabnam Siddiqi-El Hatri: „Bitte macht noch viele Jahre weiter!“

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Frank Schuffelen erst im Finale gestoppt
von Rheinische Post - H.G. Schoofs
    Klicks:759     A+ | a-
Der Kempener spielte bei den 31. Krefeld Open des Crefelder TC stark auf. Die Krefelderin Helga Nauck gewann das Finale der Damen 55. Beim Sommerfest des Turniers waren Ehrengäste geladen.

Auch wenn das Wetter bei den 31. Krefeld Open für Senioren nicht ganz mitspielte, störte das die gute Stimmung und den Turnierverlauf für die 200 Spielerinnen und Spieler keineswegs, im Gegenteil. Die Aktiven aus ganz Deutschland genossen auf der Anlage des Crefelder CT die familiäre Atmosphäre und die reibungslose Organisation.

Am Wochenende ging das Turnier bei optimalen Bedingungen zu Ende. Da in den Halbfinals und Endspielen auch noch Spielerinnen und Spieler aus den Tenniskreisen Krefeld und Viersen mitmischten, war das Zuschauerinteressen entsprechend groß. Am Samstag bewies die Krefelderin Helga Nauck vom Crefelder HTC mal wieder ihre Ausnahmestellung in ihrer Altersklasse (D 55). Die Nummer 7 der ITF-Weltrangliste gewann das Endspiel gegen Petra Dobusch (ITF 26) vom TC Doggenburg Stuttgart mit 6:4, 6:4. . Bei der nächsten WM startet Petra Dobusch bei den Damen 55 und Helga Nauck zum ersten Mal bei den Damen 60. Beide gehören zum deutschen Nationalteam.

Der TK Rot-Weiß Kempen hatte gleich vier heiße Feuer im Eisen. Bei den Herren 45 lieferte sich Thomas Bergmann im Spiel um den Gruppensieg mit dem an zwei gesetzten Henrik Frese (TC Schöneck) ein packendes Match und entschied den Match-Tiebreak mit 10:6 für sich. Am Sonntag traf er im Endspiel auf den Vorjahressieger Gustavo Perziano (THC Brühl), der erneut seine Klasse unter Beweis stellte und mit 6:4, 6:2 gewann.

Der Kempener Frank Schuffelen hatte im Halbfinale bei seinem 6:3, 6:4-Erfolg weniger Mühe. In Endspiel gegen Vorjahressieger Marc Pradel aus Ratingen musste er sich aber mit 1:6, 0.6 geschlagen geben. In der Seidenweber-Nebenrunde für in der Hauptrunde ausgeschiedene Spieler standen mit Michel Rathmakers (Herren 40) und Thomas Köhnen (Herren 55) zwei Akteure von Rot-Weiß Kempen im Finale. Köhnen unterlag Ingo Balters vom TC Bredeney 2:6, 2:6.

Am Samstagabend beim Sommerfest gab es viel Lob für den CTC-Vorsitzenden Horst Giesen und seine Frau Monika als Turnierleiterin. Spontan hat der CTC Sportkleidung und Desinfektionsmittel für die Hochwasserregionen gespendet. Für die Opfer wurde eine Gedenkminute eingelegt. Zu den Ehrengästen gehörten Bürgermeisterin Gisela Klaer (SPD), die dem CTC höchste Anerkennung für dieses bedeutsame Sportevent für Krefeld aussprach. Auch eine Abordnung der Krefeld Pinguine, angeführt von Geschäftsführer Sergey Saveljev, war eingeladen. Die DEL-Mannschaft kann während der Vorbereitung die Beach-Volleyball-Anlage und den kleinen Fußballplatz des Crefelder TC nutzen.

KREFELD OPEN

UNSERE MANNSCHAFTEN

TERMINKALENDER

UNSERE PARTNER